Haases                Papiertheater

Unser aktueller Spielplan

weitere Vorführungen nach Vereinbarung

 

Samstag, 15. Februar 2020 | 19.30 Uhr

Vom Zauber des Rheins

Eine bunte Revue mit alten Rheinsagen

Infos & Buchung

 

Freitag, 6. März 2020 | 19.30 Uhr

Titanic

Die tragische Geschichte eines Ozean-Riesen

Infos & Buchung

 

Freitag, 27. März 2020 | 19.30 Uhr

Eine Stunde mehr

Funktioniert die Zeitmaschine wirklich?

Infos & Buchung

 

Freitag, 3. April 2020 | 19.30 Uhr

Wo die Wälder noch rauschen

Bergische Sagen

Infos & Buchung

 

Freitag, 24. April 2020 | 19.30 Uhr

Sagten Sie „Ägypten“?

Eine herrliche Parodie auf Miss Marple

Infos & Buchung

 

Museumstag!

Sonntag, 17. Mai 2020 |
14.00-17.00 Uhr

17.00 Uhr: Typisch bergisch

Humorvolle Geschichten über Menschen unserer Heimat

Infos & Buchung

 

Freitag, 29. Mai 2020 | 19.30 Uhr

James Honk jagt Dr. Kamishibai

Eine rasante Parodie auf James Bond

Infos & Buchung

 

Wegen begrenzter Platzanzahl ist vorherige Buchung erforderlich. Nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf, oder rufen Sie uns direkt an: 02191/77287

 

Willkommen in Haases Papiertheater

 

Das Papiertheater ist ein „Heim-Theater“, nicht viel größer als ein Fernsehgerät. Doch dieses Papiertheater hat es in sich: es ist vollständig ausgestattet wie ein richtiges Theater. Da gibt es einen Vorhang, raffiniert ausgeleuchtete Bühnenbilder, (Papp-) Schauspieler – und jede Menge Tricks und Technik! Wenn das Licht im Aufführungsraum erlischt und sich der Vorhang der kleinen Bühne hebt, blicken die Zuschauer in eine zauberhafte, kleine Welt - in Farbe und 3D. Es beflügelt die Phantasie so sehr, dass die flachen Pappfiguren, die auf der Bühne hin- und hergeschoben werden und denen die Spieler ihre Stimme leihen, plötzlich lebendig erscheinen ...

 

Und wo gibt es so was?

Entweder Sie kommen zu uns – oder wir kommen (mit unserer mobilen Bühne) zu Ihnen. Nehmen Sie gerne hier Kontakt zu uns auf oder entdecken Sie unser Repertoire.

Mai 2019
Förderung vom Land NRW für Haases Papiertheater

Unter dem Motto "Heimat. Zukunft. Nordrhein - Westfalen." fördert das Land Nordrhein-Westfalen Initiativen und Projekte, die Menschen miteinander verbinden und für die Heimat begeistern. Im Mai 2019 erhielten wir die Zusage, dass wir mit dem "Heimat-Scheck" vom Land NRW gefördert werden, um lokale Besonderheiten in unserem Bundesland sichtbar zu machen.

Mit Unterstützung des "Heimat-Schecks" in Höhe von 2000,- € inszenieren wir ein fünftes regionales Stück mit dem Titel "Typisch Bergisch", in dem wir auf humorvolle Weise typische Charaktereigenschaften von Menschen in unserer Region zeigen.

Die anderen vier Heimatstücke über Remscheid und das Bergische Land sind bereits ein Schwerpunkt in unserem Repertoire und werden bevorzugt gebucht.

Die Zuwendung ist eine schöne Anerkennung vom Land NRW für unser Engagement, um Menschen mit dem Papiertheater für die gemeinsame Heimat zu begeistern.

Wir sagen herzlichen Dank für die Förderung!

August 2019
Restauration eines alten und maroden Papiertheaters

Wir bekamen ein 140 Jahre altes Theater geschenkt, dass nur noch aus Trümmerteilen bestand. Das Holz hatte sich sehr stark verzogen; das Proszenium war in 3 Teile zerbrochen und im Bühnenboden gab es einen 1 cm breiten Riss. Ein Wasserschaden, Rußspuren und Holzwürmer haben dem Theater sehr zugesetzt. Mit einigen Tipps von Fachleuten konnten wir das Theater soweit wieder restaurieren, auch wenn man ihm die Schäden noch ansieht.

Wir haben somit einen Neuzugang in unserem "Museum", der auf jeden Fall sehenswert ist.

September 2018
Ausstellung von kleinen Theatern mit großer Faszination

Obwohl wir keine Papiertheatersammler sind, sondern "nur" Spieler, haben wir doch mittlerweile etliche Schätze zusammengetragen, von Farb-Lithographien bis hin zu alten Theatern. Und so entstand in zwei bisher ungenutzten Räumen neben unserem Theaterraum ein kleines „Museum“. Bei einem Antiquitätenhändler kauften wir alte Vitrinen und präsentieren unsere Sammlung nun stilecht in Möbeln des 19. Jahrhunderts, nostalgisch dekoriert mit allerlei Vasen und feinen Spitzendeckchen. Die Bühnen, Figurinen und Modelle werden stimmungsvoll beleuchtet und effektvoll in Szene gesetzt. Besondere Hingucker sind ein altes elektrisch "blätterndes Buch", das statt Reklame nun Bilder von kleinen Theatern aus aller Welt zeigt, ein Litho-Stein mit dazu gehöriger Lithografie und ein altes Polyphon mit Blechplatten, das bezaubernde Melodien spielt. Hier spürt man noch den Charme des 19. Jahrhunderts, zu einer Zeit, als das Papiertheater noch in vielen Wohnzimmern zu Hause war und im Familienkreis gespielt wurde.

 

Nach jeder Aufführung haben Sie Gelegenheit, die Ausstellung zu besichtigen - oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Mai 2018
Neuerscheinung

„Die Reisepapiere, bitte!“ heißt das neue Buch von Martin Haase, das Ende April 2018 erschienen ist. Es bietet eine Sammlung Haase’scher Papiertheaterstücke aus den Jahren 2007 bis 2013, bei denen es ums Reisen geht: um eine beschauliche Reise mit dem Rheindampfer, um einen Zeppelin-Flug nach New York, um eine Reise zum Mond und vieles mehr. 5 der 8 Stücke wurden in Preetz uraufgeführt, unter anderem „Sherlock Holmes – Das Familienritual“, „Vom Zauber des Rheins“ und „Sagten Sie ‚Ägypten?‘ “. Das Buch bringt die kompletten Texte sowie eine Fülle von Szenenfotos auf 88 Seiten und wurde von einem professionellen Grafiker gestaltet.

 

Das Buch kostet 30,- € plus Porto und Verpackung. Interessenten wenden sich bitte an kontakt@haases-papiertheater.de

 

„Jetzt die Reisepapiere beantragen!“

November 2017
Gastspiel in London am 18.11.2017 im Kingston Museum

März 2017

Impressionen von unserem Gastspiel im österreichischen Theatermuseum in Wien vom 11.-13.03.2017

Seiten

 

 

 

 

 

Kontakt

 

Haases Papiertheater